Markenklamotten - Ja oder Nein?

  • ich hab jetzt mal für Nein gestimmt wobei ich auch scho gern mal zum S.Oliver T-Shirt oder zu den Adidas Turnschuhe greif wenns runtergesetzt ist...man merkt bei solchen Marken halt doch die bessere Qualität
    aber im Normalfall kauf ich was billig ist und mir gefällt

  • ich stimm net ab. ich find zb bei schuhen will ich markennamen (meine favs.: converse, adidas, puma)
    bei klamotten find ichs eher nebensächlich. Find manchmal sind die klamotten, nur weiln markenzeichen draufpappt total überteuert und sowas unterstüzt ich net....


    Solange es im Rahmen bleibt sind marken o.k.
    aber alles was übertrieben is, muss net sein...

  • Ich bin da eher der spontane Typ.
    Wenn ich irgendwo in Geschäften oder Online Stores stöber und etwas sehe was mir gefällt (Markenklamotten zB) überlege ich mir erst "Kannst du dir das noch leisten? Hast du dann auch noch genug Geld für den Rest des Monats?"
    Wenn's knapp wird mit dem Geld, dann lass ich's halt.


    Aber es gibt ab und an so ein paar Pullover / Hosen die ich früher oder später kaufen "muss", da ich mich gerne mal in derartige Dinge verliebe! ;)



    Ansonsten mache ich einmal im Jahr einen Einkauf, wo nur Markenklamotten in die EInkaufstüte kommen, nicht viel aber ein bisschen was. Das gönn ich mir. :)

  • Wenn ich mir Markenklamotten oder Schuhe kaufe, dann soll da nicht nur das Logo drauf sein, sondern es soll nicht so aussehen, wie die ganzen Standardklamotten, die ich sonst kaufe.
    Wie gesagt, wir nur einmal im Jahr gemacht. Hab mir letztes Jahr zB. eine Carhartt Windbreaker Camouflage geholt. Sieht sehr gut aus. Ist dann dochn Unterschied zu meiner alten "Billigjacke". Wenn, dann muss schon ein Unterschied zu sehen sein.


    Hab mir am Anfang der Ausbildung auch mal alles komplett neu gekauft - neue Schuhe, Hose, einfach alles. So blöd wie ich war, hab ich das jeden Tag bei der Arbeit angezogen.
    Natürlich alles eingesaut.. die Sachen waren nach 3 Monaten hinüber. Aus Fehlern lernt man. :D

  • Ach mir ist des relativ!wenn es mir gefällt wirds gekauft!Müssen aber net wirklich Markenklamotten sein!Zieh ja net jedes Jahr des gleiche an!Sortier da schon mal aus! :D

  • Mir kommt es nicht auf eine Marke sondern auf die Qualität an. Wenn eine Marke qualitativ gut ist, dann greife ich da auch gerne mal zu. Z.B. Jeans kaufe ich immer von Diesel, die Sitzen bei mir einfach super und sind gut verarbeitet. Wenn ich etwas sehe, dass keine Marke ist, gut ausschaut und dazu noch gut verarbeitet ist freue ich mich- ist ja immer schön wen man nicht so viel Geld ausgeben muss ;)
    Leute die Marken nur kaufen weil diese cool oder gerade super in sind kann ich nicht verstehen. Ich bin der Meinung, dass es diesen Leuten an Selbstbewustsein mangelt und sie sich nur über Marken identifizieren können.

  • Mir kommt es nicht auf eine Marke sondern auf die Qualität an. Wenn eine Marke qualitativ gut ist, dann greife ich da auch gerne mal zu. Z.B. Jeans kaufe ich immer von Diesel, die Sitzen bei mir einfach super und sind gut verarbeitet. Wenn ich etwas sehe, dass keine Marke ist, gut ausschaut und dazu noch gut verarbeitet ist freue ich mich- ist ja immer schön wen man nicht so viel Geld ausgeben muss ;)
    Leute die Marken nur kaufen weil diese cool oder gerade super in sind kann ich nicht verstehen. Ich bin der Meinung, dass es diesen Leuten an Selbstbewustsein mangelt und sie sich nur über Marken identifizieren können.

    Bin mit dem Thema hinsichtlich Qualität und Preis und wie man das dann für sich am besten abwägt
    auch gerade wieder beschäftigt.
    Ich brauche nämlich auch gerade ganz dringend neue Stiefel. Und wenn ich mir sowas erstmal in den
    Kopf gesetzt habe dann bin ich auf sowas auch fixiert.
    Meine Feundin und ich haben uns gestern auch überlegt mal etwas für uns Neues auszuprobieren,
    z.B. Westernkleidung.
    Gestern Abend haben wir ausprobiert was ich denn noch so alles an
    Klamotten (ob jetzt Marke oder NoName) wirklich tragen und kombinieren kann und welche ich
    aussortieren muss - Fazit: zumindest brauche ich neue Stiefel und ich muss dringend mal wieder
    zum Altkleider-Container ;)


    Was Markenklamotten generell angeht, so war es bei mir beispielsweise früher in der Schule schon
    so, dass es bei Vielen darauf ankam ob sie Markenklamotten trugen oder nicht.
    Ich selbst habe da zwar nie so viel Wert drauf gelegt, aber beeinflusst wurde ich ja schon dadurch
    indirekt.
    Nach der Schule gab es eine längere Zeit, in der ich dann gar nicht mehr auf Markenklamotten
    geachtet habe, sondern eher auf den Preis, also möglichst günstig.
    Aktuell ist es so, dass ich viel mixe, also NoName und qualitativ-hochwertige Markenklamotten.
    Ich muss aber schon zugeben, dass ich mittlerweile so EINIGE Marken-Teile habe, die wirklich noch gut
    erhalten sind, obwohl sie schon älter sind. Bei den richtig günstigen Teilen ist sehr oft die Farbe
    raus oder sie sind schlicht und einfach total zerschlissen.


    Es ist eben immer Auslegungssache, finde ich. Aber ich kann mittlerweile ebenso wenig abstreiten,
    dass tolle Sachen auch günstig sein können, als auch dass es sich auch schon mal lohnen kann
    ein bisschen mehr auszugeben wegen der Qualität.


    LG

    • Offizieller Beitrag

    Ich hab beides, Markensachen und Noname oder billigere Sachen.
    Die Mischung macht es.
    Es muss eben gut ausschauen und wenn mir wirklich was gefällt ist der Preis erstmal zweitrangig


    Wobei ich auch so bin, das ich gerne mal ein paar Euro mehr zahle, dafür aber auch weiß das es länger hält und ich viel mehr davon habe.

  • Klamotten kaufe ich immer wie sie mir gefallen. Mir ist dann meistens auch egal, ob die Klamotten von H&M und Co. sind.


    Teure Klamotten kaufe ich mir natürlich auch manchmal, aber ich versuche meistens, Schnäppchen im Internet zu finden. Den vollen Preis versuche ich wenn es geht zum umgehen. Das mache ich nur wenn mir Klamotten so gut gefallen, dass ich sie unbedingt haben muss. 8) 8) 8)

  • Hmm das finde ich schwer, ich habe viele Designerstücke die ich auch sehr liebe aber am meisten trage ich Klamotten von C&A, Zara und H&M also nicht so wirkliche Markensachen oder zählt das schon als Marke??? :)

  • Nee, das sind eher schon Discount-Marken :) Auch wenn Herr Lagerfeld schon einmal ein paar Klamotten für H&M entworfen hat. 8|

    Lache niemals über jemanden der einen Schritt zurück geht - er könnte Anlauf nehmen